News

Veranstaltungen

Ankündigung Waldspaziergang

Leider müssen wir den geplanten Spaziergang wegen der zu erwartenden schlechten Witterung absagen!

Liebe Mitglieder, liebe Interessierte,

im Oktober werden wir folgenden Waldspaziergang anbieten:

Gebirgswald und Rotwildbrunft:

06.10.19, 13:00 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz Schloss Linderhof

Diesmal ruft uns die vielfältige Natur der Ammergauer Alpen.

Verschiedenste Vegetationstypen befinden sich auf kleinstem Raum. Von Spitzahorn- Lindenwäldern über typische Bergmischwälder hin zu montanen Fichtenwäldern ist alles vertreten.

Auch die Tierwelt ist reich an Arten, was nicht selten zu Unstimmigkeiten zwischen den Förstern, Naturschützern und auch den Jägern führt.

Die Anforderungen an den Waldbau sind aufgrund der Gefahr von Lawinen und Steinschlag sehr hoch und fordern ein sehr differenziertes Herangehen.

Zusammen mit Euch wollen wir diese Region erkunden, uns mit den Waldgesellschaften der Region befassen, die besonderen Anforderungen an den Schutzwald erläutern und zu guter Letzt hoffentlich die Hirschbrunft mit unseren Ohren wahrnehmen.

Bitte Brotzeit mitnehmen. Es sollte für gutes Schuhwerk und entsprechende Kleidung gesorgt sein. Bei stärkeren Regen fällt die Führung aber aus!

Zwischen der Wanderung und der Hirschbrunft (ca. 17:00 Uhr) wollen wir einkehren

Allgemeines

Maximal können 15 Personen je Führung teilnehmen. Die Anmeldung findet unbedingt vorher via Email statt, gerne an ondraschek@transitionwoods.org. Die Art der Führung ist eher für Interessierte ab 16 Jahren geeignet.

Wenn sich viel mehr begeisterte Waldspaziergänger melden sollten, versuchen wir gerne einen weiteren Termin zu finden!

Wir freuen uns auf Euch!

Pflanzaktion im April am Forsterberg – ein voller Erfolg!

Am 6. und 7. April hat am Forsterberg unsere erste Pflanzaktion mit freiwilligen Helfern stattgefunden.

Dabei kamen an beiden Tagen rund 30 Erwachsene und einige Kinder zusammen, die allesamt eifrig Löcher gruben, Bäume setzten und darüber diskutierten, ob sie sich noch in der richtigen Position befinden…

Gepflanzt wurden fast 3000 Bäume!!!

Der Großteil davon war Buche. Sie stellt aktuell die von Natur aus am weitesten verbreitete und dominanteste Baumart in Mitteleuropa dar. Auch zukünftig soll sie auf den von uns gepflegten Flächen wieder ihre führende Rollte erhalten.

Darüber hinaus wurden einige seltenere Laubhölzer wie Esskastanie, Vogelkirsche, Walnuss, Sommerlinde, Flatterulme und Spitzahorn gepflanzt. Diese stellen in unseren Breiten nur einen sehr geringen Teil in der potentiellen natürlichen Vegetation dar. Sie dienen jedoch einigen Arten mit ihren Blüten und Früchten als Nahrungsquelle und können in Zeiten des sich schnell verändernden Klimas eine noch ungeahnte Chance bieten. Zudem können sie auch später als Wertholz sehr hohe Preise erzielen.

Zur weiteren Förderung der Diversität wurde entlang eines Waldweges eine Wildobsthecke angelegt. Diese ist nicht nur für viele Tier- und Insektenarten ein  wichtiger Lebensraum, sondern auch für die erholungssuchenden Bürger zur Zeit der Blüte und der Frucht eine Augenweide. Als dann am Sonntag Abend auch noch der Regen einsetzte, fand die Aktion ein optimales Ende.

Vielen Dank für die zahlreichen Helfer, wir freuen uns auf die nächsten Aktionen!